Diese seite verwendet cookies. Klicken Sie hier, um die Cookie-Erklärung anzuzeigen. Zustimmung

Stickstoffmonoxid und Cholesterin.

Mit der Zeit kann Plaque die Arterien verengen und den Blutfluss verringern. Sobald sich diese Plaque unter den Endothelzellen Ihrer Arterien ablagert, bleibt sie dort für immer hängen.

  • Ein häufiger Ort, an dem sich Plaque ablagert, sind die Koronararterien, die Blutgefäße, die Ihr Herz mit Blut versorgen. Diese Ansammlung von Plaque verursacht eine koronare Herzkrankheit und erhöht Ihr Risiko für einen Herzinfarkt.
  • Die Ansammlung von Plaque in anderen Arterien, wie z. B. den Halsschlagadern, kann die Durchblutung des Gehirns verringern und das Risiko eines Schlaganfalls erhöhen.

Stickstoffmonoxid und Cholesterin.

Cholesterin ist eine fetthaltige Substanz, die von Ihrer Leber hergestellt wird und auch aus der Nahrung stammt, die Sie essen. Dieses Cholesterin wird dann in Partikel verpackt, die Lipoproteine genannt werden. Ihr Körper braucht Cholesterin zur Herstellung von:

  • Hormone.
  • Vitamin D
  • Galle, eine Substanz, die bei der Verdauung der Nahrung hilft.

Zwei Lipoproteine, die Cholesterin transportieren, sind:

  1. Low Density Lipoprotein oder LDL transportiert Cholesterin von der Leber zu den Zellen. LDL wandert durch Ihren Blutkreislauf und bringt das Cholesterin zu den Zellen, die es benötigen.  
  2. High-Density-Lipoprotein oder HDL transportiert Cholesterin aus den Zellen zur Leber.
Schlechte Lebensgewohnheiten, Alkohol, Zigaretten usw., verursachen Schäden an den Arterienwänden. LDL wird dorthin geschickt um diese Schäden zu reparieren. Sobald LdL in den Arterien vorhanden ist, gelangt mehr LDL hinein und so kommt es zur Bildung von Schwammzellen, auch Plaque genannt. Aus diesem Grund wird LDL als "Schlechtes" Cholesterin bezeichnet. 

Erhöhtes HDL hilft Ihrem Körper, diese Anhäufung von Schwammzellen gar nicht erst entstehen zu lassen.  HDL hilft, überschüssiges Cholesterin aus Ihrem Zellgewebe und von Plaque in Ihren Blutgefäßen zu entfernen. Deshalb wird HDL auch das "gute" Cholesterin genannt. HDL schickt überschüssiges Cholesterin zurück zur Leber, die es aus Ihrem Körper entfernt.

Stickstoffmonoxid hilft, ein gutes Gleichgewicht zwischen dem guten und dem schlechten Cholesterin aufrechtzuerhalten. 

Recover-Me stimuliert die Produktion dieses Stickstoffoxids.

Dr. J. L. Ignarro über Stickstoffmonoxid und Cholesterin

Dr. J. L. Ignarro erklärt: "Eine der häufigsten Ursachen für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall ist die Entwicklung von Arteriosklerose, was nichts anderes als eine entzündliche Erkrankung der Arterien ist, und diese tritt auf, wenn Sie Cholesterin aufbauen, mit anderen Worten das "schlechte" Cholesterin

Diese LDL-Cholesterin-Ansammlung führt tatsächlich zu einer Veränderung der Struktur der Arterien: das Blut fängt an zu verklumpen, und dann haften auch andere Substanzen daran und dies bildet die Anhäufung von Plaque in der Arterienwand, die den Blutfluss behindern kann.

Schlimmer noch, wenn diese Plaque aus welchem Grund auch immer aufbricht, kann sie in andere Teile des Körpers wandern, wie z. B. in das Gehirn, und dann können Sie einen Schlaganfall erleiden, oder wenn sie in das Herz wandert, können Sie einen Herzinfarkt bekommen.

Die Art und Weise, wie sich der Körper auf natürliche Weise vor der Entwicklung eines hohen Cholesterinspiegels schützt, ist durch Stickstoffmonoxid. Stickstoffmonoxid hält die verschiedenen Lipide im Kreislaufsystem im Gleichgewicht und hilft, das gute und schlechte Cholesterin auf einem gesunden Niveau zu halten.



Einen Moment bitte. Wir leiten Sie an den Zahlungsanbieter weiter.